Salon

Salon

Rezensionen

Vorläufig aus Zeitgründen geschlossen.

13. September 2013

Rike Stienen, Kein Traumprinz ist einer zu wenig



Kerstins Koffer ist für den lang geplanten Besuch bei ihrer Freundin Laura auf Sylt gepackt. Doch einer ehemaligen, berühmten Boygroup fällt es plötzlich ein, ihr Comeback auf Mallorca zu starten, und ausgerechnet Kerstins Eventagentur wird mit der Organisation beauftragt. Keine Frage, dass der Urlaub dem Job und ihrem Chef Robert zuliebe ausfallen muss. Damit nicht genug: Statt von ihrer Teamkollegin Monika wird Kerstin von Mario, einem deutsch-spanischen Macho-Charmeur, begleitet, der auf der Insel dem Geheimnis seiner Vergangenheit auf der Spur ist. Dass der gemeinsame Auftrag nicht ohne Komplikationen verläuft, versteht sich daher von selbst. Auch Laura kämpft auf Sylt gegen eine Katastrophe: Das Ex-Schwiegermonster steht plötzlich vor ihrer Tür und nistet sich ungefragt in ihr frisches Liebesnest mit Sven ein.



Leseprobe:


Kapitel 1

Es gibt Tage, an denen man besser unter der Bettdecke bleiben, nicht ans Telefon gehen oder in seine Mails schauen sollte. Sonst kann es passieren, dass das ganze Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird, ohne dass man in der Lage ist, Einfluss darauf nehmen zu können.
Kerstins Tag beginnt mit dem Gedanken, eine vermeintlich sorglose Zeit vor sich zu haben. Keine Verpflichtungen oder stressigen Situationen, kein Jetlag oder Druck, den Job nach allen Regeln der Kunst einer Eventmanagerin zu meistern.
Es ist einfach herrlich, den Cappuccino im Nachthemd draußen auf der Terrasse bei wolkenlosem Himmel zu genießen, ein frisches Kräuterrührei mit Baguette zu essen, den Blick über die Stadt schweifen und dabei die Seele baumeln zu lassen, während unten die Menschen hektisch zur Arbeit eilen oder im Stau ungeduldig warten. Viel zu selten kommt Kerstin zu diesem Vergnügen. Heute ist es endlich nach vielen, arbeitsamen Monaten, ach was, Jahren soweit. Sie hat Urlaub.
Ihren derzeitigen Lieblingssong vor sich hin pfeifend, öffnet sie nach dem Frühstück ihren Kleiderschrank, an dessen Innentür eine Art Poster hängt. Es ist an den Ecken etwas ausgefranst und die Klebestreifen sind erneuerungsbedürftig. Einem weiteren Umzug dürften sie wohl kaum standhalten. Darauf steht zu lesen:



W A N T E D

only alive

Gesucht wird der Mann mit folgendem Steckbrief:

- trägt keine Sandalen mit weißen Tennissocken
- wendet die Grundsätze aus dem Knigge an
- konsumiert nur eine Droge: Kerstin
- benutzt die Toilette wie eine Frau
- ist nicht älter als 35 mit der Weisheit eines 70-Jährigen
- bleibt gelassen, wenn Kerstin am Steuer sitzt
- bekommt eine Pinocchionase, wenn er lügt
- hat die Nabelschnur gleich nach der Geburt durchtrennt
- verfügt über einen IQ von mindestens 120 und setzt ihn auch 
ein
- seine Küsse schmecken nicht nach Aschenbecher

Zusammen mit Laura hat Kerstin diesen Steckbrief in einer lauen Sommernacht vor einigen Jahren mit viel Spaß und Kichern entworfen, woran das gleichzeitige Konsumieren des Inhalts einer Flasche Rotwein nicht ganz unschuldig war.
Ohne das Papier eines Blickes zu würdigen, inspiziert Kerstin den Inhalt ihres Kleiderschranks von oben bis unten und zieht ihre Stirn kraus. Was soll sie alles für Sylt in den Koffer packen? Es ist zwar Frühsommer, aber Laura hat oft von starkem Wind und dementsprechend kühleren Temperaturen gesprochen. Da hilft nur eine Lösung: Schnell die Freundin anrufen und sich beraten lassen. Gedacht, getan. Schon sucht der Finger auf dem Festnetzdisplay Lauras Nummer und drückt auf den grünen Hörer. Es dauert keine zwei Sekunden, bis sie sich meldet.
„Hatte irgendwie im Gespür, dass du heute noch anrufst. Ist dein Koffer schon gepackt?“, ertönt ihre vertraute Stimme gut gelaunt.
„Du hast anscheinend telepathische Fähigkeiten.
“ (...)



Rezension folgt...



Die Autorin
Rike Stienen lebt mit ihrer Familie in der Nähe des Chiemsees. Sie studierte Rechtswissenschaften und Romanistik. Bevor sie eine Ausbildung zur Drehbuchautorin absolvierte, arbeitete sie als Rechtsanwältin und Mediatorin. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien, die im Alpenvorland oder vor exotischer Kulisse spielen. Daneben entstehen Kurzgeschichten und Romane.




Rike Stienen, Kein Traumprinz ist einer zu wenig

eBook und Taschenbuch bei Amazon

Keine Kommentare: